TIME Covers Pinterest

Pinterest: Heute schon gepinnt?

Immer öfter läuft man Pinterest über den Weg. Ob bei Twitter oder in Blogs, immer wieder findet man einzelne User, die den Dienst nutzen. In den USA hat sich die Zahl der Nutzer bis Ende des Jahres auf 4 Millionen vervielfacht und auch hier in Deutschland findet das Angebot immer mehr Freunde. Grund genug Pinterest mal zu testen.

Was ist Pinterest?

Startseite Pinterest.com

Startseite Pinterest.com

Wikipedia beschreibt Pinterest als ein soziales Netzwerk, in dem Nutzer Bilder-Kollektionen mit Beschreibungen an virtuelle Pinnwände heften können. Pinterest bezeichnet sich selbst als Online-Pinnwand. Mit dem Dienst kann man all die schönen Dinge, die man im Netz findet, an Pinboards speichern, organisieren und teilen. Man kann Boards für alle denkbaren Themen erstellen, mit seinen Followern teilen und in den Boards anderer nach schönen Pins Ausschau halten. Eine Teilnahme ist derzeit nur per Einladung möglich – bei Interesse an einem Invite einfach einen Kommentar zum Artikel hinterlassen.

Wie funktioniert Pinterest?

Einmal angemeldet kann man drauf los pinnen. Vorher noch schnell den “Pin it”-Button in der Lesezeichen-Leiste des Browsers ablegen und los geht’s. Findet man beim Surfen nun etwas, das man pinnen möchte, einfach den Button drücken und Pinterest zeigt einem alle Bilder der Seite an, die man pinnen könnte. Nun das gewünschte Bild auswählen, das Board auswählen oder neu erstellen, eine Beschreibung hinzufügen und fertig ist der Pin.

Pinterest funktioniert auch für alle iPhone Nutzer unterwegs. Bild mit der App machen und einem Board hinzufügen. Pins von Freunden anschauen, kommentieren oder re-pinnen (auch das ist mit Pinterest möglich) sind als weitere Funktionen in der iPhone App enthalten.

Wie mache ich auf meine Pins aufmerksam?

Einzelne Pins können getwittert, per E-Mail verschickt oder auf Facebook geteilt werden. Außerdem ist es möglich, per Embedding-Code einzelne Pins auf seiner Webseite einzubetten und so seine Pins aktiv zu bewerben.

Von meinem Kollegen Patrick weiß ich, dass man Pinterest auch hervorragend für Geschenke im privaten Bekanntenkreis nutzen kann. Hat die Freundin fleißig gepinnt und die Pins geteilt, ist es ein leichtes für den Mann, nach einem passenden Geschenk zu suchen…

Wer nutzt Pinterest?

Die Masse der Nutzer sind private User. In der letzten Zeit sind laut Mashable aber immer mehr große Marken dem Charme von Pinterest erlegen. Das Time Magazine hat z.B. ein Board für die Time Cover erstellt.

TIME Covers Pinterest

TIME Covers Pinterest

Die börsennotierte Biosupermarktkette Whole Foods Market hingegen nutzt Pinterest, um seinen Followern Anregungen für saisonale Gerichte zu geben. Andere Firmen nutzen Pinterest, um ihre Produkte zu pinnen und mit Preisen zu versehen. Denn auch das ist möglich! Fügt man Pins in den Beschreibungen eine Währung und einen Link zum Shop hinzu, erscheint quer über dem Pin ein Banner mit dem Preis. Der Pin erscheint dann sogleich im Geschenke-Bereich und kann von den Nutzern gekauft werden.

Ich bin gespannt, ob jemals ein deutsches Unternehmen Pinterest nutzen und aktiv damit arbeiten wird. Habt ihr schon Erfahrungen mit Pinterest gesammelt?